Reines Rinderfett zum Braten, Backen und Frittieren.

 

Die wahren Pommes Frites kommen aus Belgien und werden im Rinderfett frittiert. Im Geschmack und der Konsistenz einmalig.Im Geburtsland der Pommes Frites in Belgien, werden die Pommes schon seit ewiger Zeit nur mit reinem Rinderfett frittiert. Der hohe Siedepunkt des Fettes macht Frittieren erst möglich, denn damals gab es noch keine gehärteten Frittierfette. Probieren Sie es selber aus und Sie werden begeistert feststellen, dass es ein himmelweiten Unterschied im Geschmack gibt zu den herkömmlichen Ölen und Fetten! Hochwertige Backwaren, wie der Naumburger Stollen werden mit Rinderfett gebacken. In der Spitzengastronomie wird Fleisch mit Rinderfett gebraten, dadurch bekommt das Fleisch einen kernigen Geschmack. Der Trend kommt nun langsam aus der USA, England und Belgien zu uns nach Deutschland. Dort ist das Rinderfett in der Küche nicht mehr wegzudenken.

Was hat es Aufsicht mit dem Krebserregenden Stoff Acrylamid?

Laut der neuen EU Richtlinien soll ja das Acrylamid beim frittieren vermindert werden. Acrylamid kann sich bilden, wenn kohlenhydratreiche Lebensmittel stark erhitzt werden. Hohe Temperaturen ab 150 Grad Celsius lassen Lebensmittel beim Backen, Braten und Frittieren bräunen. Dabei entstehen erwünschte Aromen und Geschmacksstoffe – aber auch Acrylamid, das sich ab Temperaturen von 170 bis 180 Grad Celsius sogar sprunghaft ansteigend bildet.

 Es ist ja sogar von einer Farb-Ampel die Rede. Es ist ja nun nachgewiesen, dass bei hohen Temperaturen, sich dieser Krebserregende Stoff  bildet, denn bei hohen Temperaturen bildet sich aus Zucker- und Eiweißbausteinen Acrylamid. Die höchsten Acrylamidwerte wurden bisher in hoch erhitzten Kartoffelprodukten wie Pommes Frites, Chips und anderen Knabberartikeln auf Kartoffelbasis gefunden!

Da ist nun der riesen Vorteil vom Rinderfett. Durch das zweimalige Frittieren der Kartoffel wie im Video gezeigt entsteht das Axrylamid fast gar nicht. Sie können sich und ihren Kunden eine Pommes Frites anbieten die, aus einem 100% reinen Naturprodukt entsteht, sehr knackig ist, eine gold gelbe Farbe hat, einen hervorragenden Eigengeschmack besitzt  und nur sehr wenig Acrylamid belastet ist. Alle anderen gehärteten Pflanzenfette und Öle die zum Frittieren geeignet sind können nicht so ein Ergebnis erzielen wie das Rinderfett. Denn wenn man mit diesen Fetten und Ölen Pommes mit einer niedrigen Temperatur frittiert, dann werden sie lasch nicht knusprik und saugen sich mit Öl oder Fett voll. Wirtschaftlich ist Rinderfett auch bei dem Frittieren, denn durch die niedrigen Temperaturen spart man Energie und das Rinderfett hält weit über das doppelte gegen über den anderen Fetten und Ölen.

 

Woher kommt das Geheimnis vom Rinderfettes?

Von den natürlich vorkommenden Fetten ist Rinderfett das Einzige, das ohne Probleme zum Frittieren geeignet ist. Wir verarbeiten nur Nierenstollen, dass beste Produkt, zur Herstellung unseres Rinderfettes. Im Gegensatz zu gehärteten Pflanzenfetten ist es naturbelassen und wurde nicht chemisch behandelt. Der hohe Rauchpunkt von Rinderfett macht es möglich, mit hohen Temperaturen zu garen, ohne dass das Fett dabei schlecht wird. Das ist mit naturreinem Öl, Butter oder Margarine nicht möglich. Rinderfett hat einen Eigengeschmack, der auch an das Nahrungsmittel abgegeben wird. Das macht für viele den Reiz aus, sie schätzen das Aroma, wenn Rinderfett zum Backen, Braten und Frittieren verwendet wird. Hier erhalten Sie ein Rinderfett von allerbester Qualität! Sie erhalten reines weißes und geruchloses Rinderfett.

 

Hierbei handelt es sich um ein 100% reines Nuturprodukt, ohne jegliche Zusatzstoffe!
Haltbarkeit 1 Jahr bei Lagerung bis max. 7 Grad. 

Hier geht es zu Shop. Probieren Sie es aus und Sie werden begeistert sein.